Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Sommer der Entscheidungen 2008 Bericht (Aufhebunngsvertrag)

 

 

Zu Hause angekommen war ich ziemlich geschafft. Ich hatte wieder Rückenproblem aber mit ein paar Isoprofen-Tabletten (Proven 800mg) aus Thailand (Isaan 24 Tage Urlaub April/Mai 2008)

 

schaffte ich es denoch 36 Stunden später auf die Arbeit. Zwei weitere Wochen später war dann endgültig Schluss. Am ersten Laternenpfahl nach der Haustür war mein Weg zu Ende. Mit letzter Kraft kontaktierte ich noch einen Arbeitskollegen (7:25 morgens) welcher mich dann 5 Minuten später die nächsten 300 Meter zum erstbesten Arzt transportierte. Da ich jedoch kein Kunde sondern ein Notfall war, wurde ich auch dem entsprechend behandelt. Doch trotz Spritze benötigte ich für die 300 m Rückweg zu Fuss ca. 1 Stunde. Nach weiteren 2 Stunden ging es dann per Taxi (Minibus mit Schiebetür) weiter zum Radiologen, wo die übliche Prozedur abging. Am nächsten Tag folgte der Schritt zum verstorben Hausarzt (nun Gemeinschaftspraxis) und die persönliche Krankmeldung bei meinem Arbeitgeber.
Da ich immer auf eine gute Inrastruktur rund um meinen Wohnsitz achtete, war das alles zu Fuss zu erreichen, womit ich wieder bei meiner Auswanderungs-Geschichte angelangt bin. Was nützt die beste Diagnose,

 

wenn es dann an Folgebehandlungen fehlt. Im Isaan gibt es noch Hausbesuche und Soforthilfen wie Spritzen, Massagen, Medikamente aber weniger Knowhow. Dieses ist am besten, neben den nötigen Kleingeld, mitzubringen.

 

Aber wenigsten wird das Leben nie langweilig. Ob meine Vorstellungen Realität werden, können Sie auf den nächsten Seiten miterleben. Auf einer Trauminsel angekommen scheint aber auch nicht immer nur die Sonne. Manchmal weht auch ein rauher Wind.

 

Im Augenblick jedoch ist das Arbeitsklima schwer belastet, was bei den Ängsten der Menschen auch leicht zu verstehen ist. Die Gerüchteküche kocht über, sei es bei der Anzahl von Entlassungen oder über die Höhe der Abfindungen und und und. Wobei natürlich auch Namenslisten im Gespräch sind, vor allem bei Sonder Betriebs Versammlungen, allerdings ohne irgendeinen Namen zu definieren. Naja ich bin mir zu 99% sicher, daß ich auf einer Liste stehe, weil ich ein lukratives Ziel für die Einsparungs Absichten der Kaufleute bei Siemens darstelle. Deshalb meine Devise abwarten und Kaffee trinken und wenn die Höhe der Abfindung feststeht einen Plan für die Zukunft schmieden. Jetzt haben wir bereits Ende Juni und die Bekanntmachungen sollen im August erfolgen. Bei dem Schneckentempo meiner Firma (Siemens Mühlen mahlen langsam) ist jedoch eher mit September zu rechnen.

 

Nun ja jetzt haben wir bereits Mitte September und ich halte immer noch Ausschau nach neuen Fakten. Irgendwann muss die Firma aber Nägel mit Köpfen machen. Bis jetzt war meine Taktik " Füsse stillhalten" jedoch nicht falsch.

 

 RESET Ende der Seite: ° letztes Arbeitsjahr    



Statistiken
 

 nPage Counter 
 Total:   45843 
 Heute:   0    
 Online:  1    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

free counters

 

free counters

 

 
München

 
Singapur

 
New York
 
           

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.